Vervoorst Leichtflugzeuge

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
ARTINO

Das ARTINO - Projekt

 

Das ARTINO - Projekt wurde im Jahr 2005 von unserem Auftraggeber FGAN (Forschungsgesellschaft für angewandte Naturwissenschaften e.V.) gestartet, um eine neuentwickelte, luftgestützte Radaranlage zu erproben. Für dieses System war die Entwicklung eines sehr speziellen Fluggerätes erforderlich. Die Antennenanlage, die aus einer Vielzahl von Einzelantennen besteht, gab im Wesentlichen die Flügelgeometrie vor. Die Flügelfläche resultiert aus der Forderung nach einer Mindestgeschwindigkeit von 10 m/s. Die Tragfläche ist mit insgesamt 6 Klappen ausgestattet, die, entsprechend gemischt, als Querruder, Lande- oder Wölbklappen eingesetzt werden. Dadurch werden größtmögliche Wendigkeit mit optimalen Langsam- und Schnellflugeigenschaften kombiniert.

Als Antrieb wurde ein 2 kW Außenläufer-Elektromotor in Verbindung mit einem Lithium-Polymer-Akku (37 Volt, 12 Ah) verbaut. Hiermit sind Flugzeiten über 30 Minuten möglich. Gefordert waren mindestens 20 Minuten. Der Elektroantrieb wurde gewählt, um möglichst wenig Schwingungen in der Zelle zu haben und weil er sehr leise ist.

Eine weitere Herausforderung war die Einhaltung des maximalen Leergewichtes von 20 kg. Bei einem maximalen Abfluggewicht von 25 kg und einem tatsächlichen Leergewicht von 19,6 kg sind somit 5,4 kg Zuladung möglich. Das für die Größe des Flugzeuges geringe Gewicht wurde durch den Einsatz hochwertigster Materialien, wie z.B. Kohlefaser-Verbundwerkstoff erreicht. Leitwerksträger und Rumpfvorderteil können von der mittleren Rumpfsektion, die fest mit dem einteiligen Flügel verbunden ist, getrennt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: FGAN, jetzt FHR (Fraunhofer Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 09:04 Uhr
 

> Ferngesteuerte oder autonom  fliegende UAV  (Unmanned Air Vehicle)

> Manntragende Spezialflugzeuge für Forschungszwecke nach  Ihren Vorgaben.

> Service: Wir bringen Ihre Ausrüstung (Sensorik, Photogrammetrie u. Ä.) in die Luft

> Prüfer Klasse 5 incl. Avionik